Logo Otto Schmidt
Neue Entwicklungen im APS

21.4.2021

Die DelVO (EU) 2021/114 (ABl. L 36/5 v. 2.2.2021) enthält die jährlichen Statusänderungen bei den APS-Ländern. Hieraus ergibt sich, dass Armenien ab 1.1.2022 aus der Liste der APS-Länder in Anh. II der APS-VO Nr. 978/2012 gestrichen wird, weil das Land von der Weltbank in den Jahren 2018–2020 als Land mit mittlerem Einkommen/obere Einkommenskategorie eingestuft worden ist. Damit verliert Armenien auch die APS+-Präferenzen (Anh. III). Vietnam wird zum 1.1.2023 aus Anh. II gestrichen, weil das Land seit 1.8.2020 mit der EU eine Regelung für einen präferenziellen Marktzugang anwendet. – Usbekistan wurden auf seinen Antrag hin mit Wirkung ab 10.4.2021 die APS+-Präferenzen gewährt (DelVO/EU 2021/756, ABl. L 123/1 v. 9.4.2021). – Mikronesien wendet ab 9.2.2021 das Rex-System an (Taxation and Customs Union News v. 12.2.2021).

KPME


Verlag C.F. Müller

zurück zur vorherigen Seite